Insights

Women in Tech@Valtech: 'Führung geht auch mit einer 4-Tage-Woche’

Women in Tech@Valtech: 'Führung geht auch mit einer 4-Tage-Woche’

Women in Tech@Valtech: 'Führung geht auch mit einer 4-Tage-Woche’ Women in Tech@Valtech: 'Führung geht auch mit einer 4-Tage-Woche’

05. Mai 2020

Elke Mallmann leitet als General Manager den Kölner Standort von Valtech. Ihr Team führt die 51-Jährige Digital-Expertin in Teilzeit.

Wie hast Du zu Valtech gefunden?

Ehrlich gesagt hat die Valtech mich gefunden. Und das war gut.

elke_women_in_tech.jpg

Was macht Dir in Deinem Job so richtig Spaß, was schätzt Du außerdem sehr?

Mich fasziniert, dass sich die Branche ständig weiterentwickelt. Eine Routine kehrt dadurch nie ein, und mit jedem neuen Projekt erschließen sich wieder neue Potenziale und Herausforderungen. Darüber hinaus ist es wahnsinnig inspirierend mit einem multidisziplinären Team, das zum Teil über den ganzen Globus verteilt ist, am Erfolg unserer Kunden mitzuwirken.

 

Warum Digital-Beratung/-Agentur?

Ich habe vor 25 Jahren bei einem digitalen Startup in Köln angefangen und die Faszination hat mich bis heute nicht verlassen. Ich bin Agenturmensch durch und durch.

 

Was findest Du speziell im Tech-Bereich spannend?

Ohne Technologie geht (fast) gar nichts. Sie ist der Enabler für die Umsetzung guter Ideen.

 

Was braucht man als Frau, um in der Branche zu bestehen? Was muss sich aus Deiner Sicht ändern?

Ich glaube in unserer Branchen sind wir schon sehr viel „gleicher“ als in manch anderer. Allerdings gehen auch uns durch die Familienplanung nach wie vor viel zu viele Frauen verloren – gerade wenn es um leitende Aufgaben geht. Ich beobachte aber mit Freude, dass immer mehr männliche Kollegen nach der Elternzeit auch ihrer Partnerin eine Weiterentwicklung im Job ermöglichen wollen und selbst mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Deshalb bin ich auch eine Befürworterin der 4-Tage-Woche. Zumindest in Bezug auf die Familienplanung würde ich sagen, dass Frauen vor allem eines brauchen: einen flexiblen Partner. Ich bin selbst Mutter von zwei Kindern und mein Mann und ich haben uns die Kindererziehung von Anfang an zu gleichen Teilen geteilt.

 

Auf welches deiner Projekte bist du besonders stolz und warum?

Ich bin vor allem stolz auf unsere langfristigen Kundenbeziehungen. Wir arbeiten wirklich partnerschaftlich auf Augenhöhe und mit großer gegenseitiger Wertschätzung.

 

Hast Du Wünsche für die Zukunft?

Ich wünsche mir mehr Frauen in Führungspositionen. Dazu muss allerdings in vielen Köpfen noch die Einsicht wachsen, dass man auch mit einer flexiblen 4-Tage-Woche Führungskraft sein kann.
Führung ist keine Frage von Quantität.

 

Wie entspannst Du in Deiner Freizeit?

Meine Freizeit gehört meiner Familie und meinen Freunden, aber ich ziehe mich auch gerne mit einem guten Buch zurück – übrigens am liebsten ganz analog mit einem Buch, das ich greifen und mit der Hand umblättern kann.

Treffen Sie die Herausforderungen der digitalen Wirtschaft

Sind Sie bereit, diesen ersten Schritt zu tun und Ihr digitales Potenzial zu steigern? Wenden Sie sich noch heute an Valtech.
Sprechen Sie mit uns!
Treffen Sie die Herausforderungen der digitalen Wirtschaft